Farbsensoren

Die di-soric Farbsensoren erkennen Farben und vergleichen sie mit bis zu 100 gespeicherten Referenzfarbwerten. Durch die perzeptive Arbeitsweise, die der des menschlichen Auges ähnelt, lassen sich kleine Unterschiede präzise detektieren. Dies ermöglicht den Einsatz der Geräte im Bereich der Qualitätsprüfung – auch unter industriellen Umgebungsbedingungen.

FS-10 Kompakt

Der Farbsensor FS-10 eignet sich bei beengten Einbaubedingungen. Mit Teach-In per Taste lässt sich ein Farbkanal intuitiv einlernen und im Sensor speichern. Mit Multiteach und fest hinterlegten Toleranzschwellen lassen sich feinste Farbnuancen unterscheiden.

FS-50 Extended

Der Farbsensor FS-50 mit Lichtleiteranschluss oder Festoptik kann bis zu 15 Farben speichern. Farben und Toleranzen werden per Tastatur mit Multiteach eingelernt. Alternativ werden Farbwerte über eine PC-Software angezeigt und Toleranzen reproduzierbar konfiguriert.

FS-100 Advanced

Der Farbsensor FS-100 unterscheidet viele Farben, bis zu 100 Farben lassen sich speichern. Die Bedienung erfolgt über Tasten oder Software. Varianten mit Ethernet und PROFIBUS ermöglichen die digitale Datenübertragung von Prozess- und Farbwerten.